Nachgeburtsbehandlung mit Akupunktur

Es gibt verschiedene Gründe, warum eine Frau nach der Geburt einen TCM-Therapeut/in aufsucht, sei es weil sie einen Kaiserschnitt (Sectio) hatte und wünscht, dass die Narbe gut und schön verheilt oder sie an Kindbettdepression/Babyblues leidet.

  • Kaiserschnitt/Sectio Behandlung;

    Wenn eine Frau mit einem Kaiserschnitt (Sectio) ihr Kind auf die Welt bringt, hat sie nach dem Kaiserschnitt eine Narbe. Durch die Akupunktur, direkt oberhalb und unterhalb der Narbe, verbinde ich wieder die Energiebahnen, welche durch den Schnitt unterbrochen wurden. Zudem regt die Akupunktur den Heilprozess an. Die Narbe wird weich und von Therapiesitzung zu Therapiesitzung geht das Taubheitsgefühl rund um die Kaiserschnittnarbe zurück.
    Bei einem Kaiserschnitt ist es wichtig, dass man nicht zu lange wartet mit dem Beginn der Akupunktur. Ich rate den Patienten an, sich 2 Wochen nach der Geburt bei mir zu melden.

  • Kindbettdepression; Wie man Kindbettdeprression erkennt und behandelt

    Viele Frauen fühlen nach der Geburt oder Tage danach nicht dieses Glücksgefühl wie sie es erwartet haben. Sie fühlen sich eher traurig als glücklich.
    Nicht jede depressive Verstimmung ist aber gleich eine postnatale Depression, wie man eine Kindbettdepression in der Fachsprache nennt. Weitaus häufiger handelt es sich nur um einen so genannten Babyblues, der 50 bis 80 Prozent aller Frauen nach der Entbindung trifft. Die jungen Mütter sind gereizt, fühlen sich traurig und erschöpft. Die Beschwerden treten meist zwei bis vier Tage nach der Geburt auf und sollten nicht länger als zehn Tage dauern.

Praxis Klettgau

In der Gasse 14
8217 Wilchingen

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren

oder rufen Sie an: +41 (0)79 566 38 22